Industriekritisch und zurück zu Omas Küche. Bewusst und gesundheitsorientiert wie bei den Vegetariern. Natürlich und nachhaltig wie im Bioladen. Clean Eating ist eine Ernährungsumstellung, mit der wir uns gesünder und fitter fühlen.

crossfit-mit-schmackes-clean-eating

Es ist ein Trend, der unter CrossFittern weitverbreitet ist. Clean Eating, übersetzt auch Sauberes Essen, ist keine Diät, sondern eine Einstellung zum Essen. Dabei geht es darum, dass industrielle Zusatzstoffe, Zucker und Weißmehl den Körper belasten und jede einzelne Zelle verkleben. Deshalb sollst du beim Clean Eating möglichst saubere Lebensmittel essen, die keine industriell gefertigten Produkte enthalten. Viele legen auch Wert auf regionale und saisonale Produkte. Erdbeeren nicht im Dezember zu kaufen und lieber ein gutes Stück Fleisch beim Metzger zu holen, als jeden Tag bei einem Discounter. Das heißt auch: Kein Fast Food, keine Fertigpizza oder Gummibärchen. Clean Eating verzichtet komplett auf künstliche Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Zucker. Es ist also ein bisschen wie die Paleo Ernährung. Ein Schritt zurück aus der industriell gefertigten Essweise hin zur Natur. Das bedeutet jetzt nicht, dass man nur Obst und Gemüse essen muss, vielmehr heißt es frisch und selbst zu kochen. Auch Getreide versucht man möglichst zu vermeiden. Als Alternative greift man eher zu Vollkorn- oder Quinoaprodukten. Clean Eating setzt also Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Vollkornprodukte auf den Speiseplan. Eine gute Richtlinie ist, immer dann, wenn die Zutatenliste Dinge enthält, die wir nicht kennen, weil sie nicht als Nahrungsmittel zu identifizieren sind, es nicht zu essen. Oder auch: Je kürzer desto besser.

 

 

Clean Regeln

 
  • Keine künstlichen Zusätze oder industriell gefertigte Lebensmittel

     

  • Kein Weißmehl oder Zucker

     

  • Keine ungesunden Fette

     

  • Nur unverarbeitete Lebensmittel

     

  • Nichts Verpacktes, Eingeschweißes oder Essen aus Tuben

     

  • Alles frisch zubereiten

     

  • Viel Fisch und fettarmes Fleisch

     

  • Viel Wasser trinken

     

 
Clean Eating ist nicht immer ganz einfach einzuhalten. Besonders, wenn der Partner nicht die gleiche Essweise hat, oder man mit Freunden aus ist. Denn: Das Ganze ist keine Diät für vier Wochen, sondern meist eine langfristige Ernährungsumstellung. Was nicht bedeutet, dass man nicht auch mal gegen etwas verstoßen darf. Es soll ja keine Strafe sein, sondern man soll versuchen, seinem Körper etwas Gutes zu tun. Ein guter Anfang ist, erstmal nur drei oder vier Tage die Woche clean zu essen. Nach und nach kann man das dann ausweiten. In Restaurants wird es dann schwierig, wenn du nicht sicher gehen kannst, dass die Speisen frisch zubereitet werden. Es gibt aber immer mehr Restaurants, die auf genau diesen natürlichen Trend setzen. In vielen Burger Läden gibt es mittlerweile nicht nur noch das weiße Brötchen, sondern Vollkorn-Brötchen mit Körnern oder Samen. Ab besten informiert man sich vorher, wo man bedenkenlos essen gehen kann. Und sonst: Eine Ausnahme tut auch niemandem weh.
 

Clean auf dem Teller, clean im Körper

Du fühlst Dich durch Clean Eating gesunder, fitter und hast mehr Energie und bist leistungsfähiger. Kilos werden purzeln und du wirst Dich besser fühlen. Außerdem kann es dazu führen, dass sich Deine Haut verbessert. Du wirst auf einmal mehr schmecken. Es muss nicht alles salzig oder süß schmecken. Besonders Fast Food ist immer extrem übersalzen, deshalb hast Du Dich vielleicht schon selbst dahin umzogen, dass Dir nur Sachen schmecken, die extrem gewürzt sind. Alles andere schmeckt laff. Das wird sich ändern. Daher ist Clean Eating auch etwas für jeden. Über die Qualität seiner Nahrung nachzudenken und auf Hochverarbeitetes zu verzichten, ist immer mehr im Kommen. Dabei steigt das Bewusstsein, was wir essen und wo es herkommt. Dass Fleisch aus Massentierhaltung nicht sonderlich gut ist und besondere Früchte aus der Südsee einen hohen Co2-Verbrauch haben, wenn sie mit dem Schiff erst bis zu uns gebracht werden. Unsere Großeltern werden über Clean Eating lachen, denn höchstwahrscheinlich kennen die das aus ihrer Kindheit. Da gab es eben nicht so viele industriell gefertigte Sachen. „Und hat es uns geschadet?“, hör ich meine Oma da fragen. Natürlich ist das keine Ernährungsweise zum kurzfristigen Abnehmen, es ist auf eine längere Dauer angelegt. Aber das ist auch gesünder. Viele Klatschmagazine versprechen unrealistische Dinge wie: 5 Kilo abnehmen in drei Tagen.
 
1. Wie oft hat das schon mal bei dir geklappt?
2. Hast du Das Gewicht dann auch gehalten?
 
Höchstwahrscheinlich nicht. Selbst wenn, dann hast Du kein Fett abgebaut, sondern Muskeln, denn die sind oft die ersten, die bei einem extremen Drop flöten gehen, wenn man zu schnell zu viel abnimmt.
 
 

Und wer hats erfunden?

Clean Eating erinnert an die Vollwerternährung der DGE, was auch stimmt. Wieder aufleben hat Clean Eating Tosca Reno aus den USA. Früher war sie Boybuilderin und Fitnesstrainerin. Irgendwann hat sie zu ihrem Abnehmprogramm für Frauen auch ein passendes Ernährungskonzept angeboten. 2007 kam ihr erstes Buch „Die Eat Clean Diät“ raus. Das Buch gilt mittlerweile als Klassiker. Es orientiert sich unter anderem auch an der Ernährung in der Bodybuilding Szene: viel Protein, wenig Zucker und Kohlenhydrate, wenig Fett und viel Frisches. Michael Pollan ist amerikanischer Journalist und er hat ein gesagt: „Big Mac, Mars, Pringles: Was in allen Sprachen denselben Namen hat, kann kein gutes Essen sein.“
 

Wissenschaftlich belegt ist es nicht

Zumindest nicht, was viele Blogger und Autoren zu dem Thema behaupten. Da sind einige Verkaufstricks drin. Viele sprechen über Insulin, über gesunde und ungesunde Fette, Vergiftungen durch Gluten und Zucker und so weiter. Reno behauptet sogar, dass das Gehirn morgens sehr hungrig sei und man mit dem Frühstück seinen Energiespeicher auffüllen müsse. Wer in Biologie in der Schule aufgepasst hat, weiß aber, dass das Gehirn immer gleichbleibend mit Glukose versorgt wird und rund um die Uhr den Stoffwechsel sicherstellt. Wenn die Depots aufgebraucht sind, geht der Körper eben an die Protein-Reserven. Deshalb stimmt es nicht, dass wir unsere Energiespeicher am Morgen mit einem reichhaltigen Frühstück auffüllen müssen. Zumindest ist das wissenschaftlich in diesem Zusammenhang nicht belegt. Auch werben manche Autoren wie Reno in ihrem Buch dafür, dass ihr Programm unter anderem Cellulite, Autoimmunkrankheiten, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Entzündungen und Depressionen beseitigen kann. Quasi ein Wundermittel. Auch das ist natürlich nicht wissenschaftlich bewiesen. Aber: Viele Menschen fühlen sich davon angesprochen. Laktose-, Glutenfrei, Fruktarier, Vegetarier, Veganer. Tierschutz und auch Umweltschutz sind für viele immer wichtiger. Und da passt Clean Eating natürlich perfekt rein.
Ganz egal, wie wissenschaftlich bewiesen ist, was amerikanische Autoren genau sagen. Auch finden wir es übertrieben, wenn man sich komplett allem verweigert, was Zucker enthält. #Eisüberalles
 
 
crossfit-mit-schmackes-clean-eating-2
 
Aber: Wenn wir uns mit dem Konzept besser fühlen, mehr Energie haben und wir auch noch etwas zum Umwelt- und Naturschutz beitragen, ist doch viel gewonnen.

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

.
Kohlenhydrate und Protein direkt nach dem Training

Kohlenhydrate und Protein direkt nach dem Training

Direkt nach dem Training einen Proteinshake sorgt für Muskelwachstum, Kohlenhydrate während des Trainings und direkt danach sorgen für einen Energieschub. Wie genau steht es um das direkte Essen nach dem Training?  In der Bodybuilding-Szene gilt es als eine...

mehr lesen
Warum Stress und Cortisol den Fettabbau hemmen

Warum Stress und Cortisol den Fettabbau hemmen

Wenn Du Probleme hast, die Nadel der Waage in die richtige Richtung zu bewegen, ist die Antwort nicht unbedingt eine Diät oder mehr Bewegung. Wenn du bereits aktiv bist und dich gesund ernährst, ist es an der Zeit zu überlegen, ob es vielleicht am Stress...

mehr lesen
Halte deinen Blutzucker in Schach

Halte deinen Blutzucker in Schach

Ein unregelmäßiger Blutzuckerspiegel kann für ordentlich Aufruhe im Körper sorgen. Du fühlst dich schlapp, hast Heißhungerattacken, Gewichtsschwankungen und Energielosigkeit und wirst vielleicht auch hangry.  Und das alles wegen bestimmter Kohlenhydrate, die...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Einwilligung zur Datenverarbeitung

8 + 5 =

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz