Dreiviertel aller Vorsätze sind in den vergangenen Jahren gescheitert. Vorsätze unter “normalen Bedingungen” einzuhalten fällt also schon schwer genug. Wir erwarten weitere Beschränkungen aufgrund von COVID-19, so hältst du deine Vorsätze auch während dieser Phase durch.

crossfit-mit-schmackes-neujahrsvorsaetze

Ein paar Kilo abnehmen, sich besser ernähren oder mehr Sport treiben. Das sind die Vorsätze, die die meisten haben, die etwas an sich selbst oder ihrer Gesundheit ändern wollen. Die Forsa hat im Auftrag mit der DAK-Gesundheit eine repräsentative Umfrage durchgeführt, wie es 2020 mit den guten Vorsätzen lief. Kurz zusammengefasst: nicht so gut. Jedem Zweiten fiel es in diesem Jahr mit Kontaktbeschränkungen und den Lockdowns schwer, sich an seine Vorsätze zu halten. Dabei hatten sich mehr Menschen, als in den vergangenen sechs Jahren etwas vorgenommen. Nur am Durchhaltevermögen scheiterte es. Denn nur die Hälfte hielt es länger als ein Vierteljahr durch, das sind knapp 10 Prozent weniger als sonst. Die meisten haben während des ersten Lockdowns alle Vorsätze wieder über Bord geworfen. Das liegt nicht nur daran, dass es in Krisenzeiten schwerer ist, sich an Veränderungen im privaten Leben zu halten, für viele kam auch einiges an Stress und Aufgaben, wie Homeschooling oder Home Office hinzu.

Zusätzlich hatten alle Fitness- und Sporteinrichtungen geschlossen, sodass eine wunderbare Ausrede, weshalb Sportvorsätze nicht mehr beibehalten werden konnten, geboren war. Auch wenn viele Menschen draußen gejoggt oder Fahrrad gefahren sind, oder im Wohnzimmer an Online-Kursen teilgenommen haben, waren viele Menschen nicht aktiv. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich das auch im Januar weiterzieht. Bis das normale Leben wieder ganz hochgefahren ist und jeder wieder bedenkenlos ins FItnessstudio gehen kann, wird es bestimmt noch eine Weile dauern. Bis dahin liegt auch der Vorsatz für mehr Sport auf Eis. 

Tipps, wie die gesundheitlichen Vorsätze doch noch klappen können.

  1. Tu so, als wäre kein Lockdown: Das heißt nicht, dass du jetzt in geschlossene Sporteinrichtungen gehen sollst. Aber suche dir einfach eine Sportart, die du problemlos machen kannst. Online-Kurse im Wohnzimmer, Joggen im Wald, Fahrradfahren, Walken, sogar der gute alte Hula-Hoop-Reifen feiert sein Comeback. Es gibt so viele Arten der Bewegung, die du machen kannst. Such dir einfach eine aus. Da keiner weiß, wann Sport wieder so funktioniert, wie vor der Pandemie ist die Aussage: “ich steige wieder ein, wenn alles wieder läuft.” sonst ein Garant dafür, dass du eine wirklich laaaange Sportpause einlegst.
  2. Essen musst du, auch trotz Pandemie: Es gibt vielleicht keinen besseren Zeitpunkt als während einer Kontaktbeschränkung, um sich um die eigene Ernährung und das Gewicht zu kümmern. Keine Restaurantbesuche, keine Einladungen zu Freunden, keine großen Pizza- und Weinabende. Stattdessen kannst du selbst bestimmen, was auf deinen Teller kommt, es auch selbst kochen und bekommst keine schiefen Blicke von Kollegen oder Freunden wenn du statt des Cordon Bleus mit Pommes eine Portion Lachs mit Gemüse isst. Mit unserer Fitness Body Challenge bekommst du deine Ernährung spielend in den Griff und erreichst so locker deine Ziele: https://elopage.com/s/crossfitmitschmackes/fitness-boy-challenge
  3. Nimm dir Teilziele, die Spaß machen: Einmal am Tag frisch kochen, dreimal die Woche Sport treiben und während die Nudeln im Topf sind, kannst du ein paar Schwünge mit dem Hula-Hoop-Reifen machen. Es müssen ja nicht direkt die Radikaldiät und Sport bis zum Erbrechen sein. Vosätze werden besser eingehalten, wenn sie realistisch sind und auch noch Spaß machen. 

Es geht also darum, dass du dir einfache und machbare Aufgaben stellst und diese kontinuierlich abarbeitest. So gewinnst du Momentum und machst daraus Gewohnheiten. Diese Gewohnheiten helfen dir, langfristig erfolgreich zu sein und noch mehr aus dir herauszuholen. 

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen. Bei uns bekommst du Trainingspläne und Ernährungstipps vom Profi.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

CrossFit-Kleidung für dein Workout: Unsere Tipps

CrossFit-Kleidung für dein Workout: Unsere Tipps

CrossFit-Kleidung zu finden, die richtig gut sitzt, ist nicht leicht. Das CrossFit-Training ist vielfältig und intensiv. Du musst dich ständig anpassen, genauso wie deine Kleidung. Hier sind unsere Empfehlungen.CrossFit-Kleidung - A und O für dein Training Beim...

mehr lesen
Verletzungsrisiko im CrossFit: Wie hoch ist es wirklich?

Verletzungsrisiko im CrossFit: Wie hoch ist es wirklich?

Das hohe Verletzungsrisiko im CrossFit ist oft ein Argument, mit dem die Sportart kritisiert wird. Das liegt daran, dass viele Bewegungen unter Zeitdruck ausgeführt werden. Jetzt gibt es eine deutsche Studie, die die dem auf den Grund gegangen ist.     Ein...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Einwilligung zur Datenverarbeitung

2 + 2 =

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz