Übergewicht wird zu einem immer größeren Gesundheitsproblem. Die Weltgesundheitsorganisation WHO gibt an, dass jedes Jahr 1,2 Millionen Menschen an den Folgen sterben.

Immer mehr Menschen sind übergewichtig

Die WHO hat den Adipositasbericht 2022 vorgestellt. Das Ergebnis: Mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Europa ist zu dick. Denn 59 Prozent der Erwachsenen lebt mit Übergewicht oder Fettleibigkeit. Dabei sind häufiger Männer als Frauen betroffen. 

BMI als Maß für Übergewicht

Hierbei gilt immer noch der Body Mass Index (BMI) als Ausgangswert, ob jemand übergewichtig ist oder nicht. Dabei berechnet man den Wert aus der Körpergröße und dem -gewicht berechnet. Ab einem Wert von 30 sprechen die Experten der WHO von Fettleibigkeit oder Adipositas.

Deutschland liegt dabei mit den Erwachsenen leicht unter dem Durchschnitt, allerdings ist der Unterschied zwischen Frauen und Männer sehr viel größer als in anderen Regionen. Denn: etwa die Hälfte der Frauen ist adipös, wohingegen 65 Prozent der Männer üergewichtig sind. Diese Vergleichswerte sind allerdings noch aus dem alten Adipositasbericht von 2016. 

Ob der BMI als Ausgangswert für alle sinnvoll ist, oder nicht sei mal dahin gestellt. Ich bin akutell mit meinem BMI auch “übergewichtig” habe aber einen Körperfettanteil von ca. 10 Prozent. Da müsste man also differenzierter rangehen. Das aber die Entwicklung dahin geht, dass mehr als die Hälfte der Erwachsenen übergewichtig sind, ist nicht von der Hand zu weisen. Und das muss mit großer Sorge betrachtet werden, da es weit über den Fitness oder Ästhetik-Gedanken hinausgeht, da es mit ernstzunehmenden gesundheitlichen Problemen einher geht. Und das wiederum betrifft in unserem Gesundheitssystem uns alle. Darum bitte ich dich: kümmere dich um dich, so haben wir alle etwas davon.

 

Übergewicht nicht zu stoppen

Die WHO gab an, dass die Anzahl an Menschen mit Übergewicht und Fettleibigkeit in der ganzen WHO-Region Europa “epidemische Ausmaße” angenommen haben. Dabei sieht es in keinem der 53 Länder danach aus, dass dass es in den nächsten drei Jahren die steigende Zahl an Menschen mit Fettleibigkeit stoppen könnte. Zu der WHO-Region Europa werden ebenfalls die Türkei, Russland, Ukraine und weitere östlich gelegene Staaten gezählt. Nur noch auf dem amerikanischen Kontinent sei der Anstieg unter Erwachsenen noch höher. 

Bei den Kindern ist in der europäischen Region fast jedes dritte Kind übergewichtig oder adipös.

 

Gesundheitliche Folgen durch Übergewicht

Schätzungsweise 1,2 Millionen Todesfälle soll es in der WHO-Region Europa durch Fettleibigkeit geben. Neben den sowieso schon bekannten Folgen wie Gelenkproblemen, einem höheren Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, Leber- und Nierenschäden sind Übergewichtige auch in der Pandemie häufiger von COVID-19 betroffen gewesen. Dabei hatten sie ein höheres Risiko für Krankenhausaufenthalte und Todesfälle. 

Die ersten Daten zeigen auch, dass aufgrund der Pandemie Kinder und Jugendliche immer häufiger übergewichtig werden. Das liegt vor allem daran, dass sie sich in den Lockdown-Zeiten zu wenig bewegt haben und fällt auf einen schlechten Lebensmittelkonsum zurück. 

Insgesamt sieht es so aus, als könnte Fettleibigkeit in den nächsten Jahrzehnten das Rauchen als Hauptrisikofaktor für Krebs vom ersten Platz verdrängen.

 

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen. Bei uns bekommst du Trainingspläne und Ernährungstipps vom Profi.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Mediterrane Diät: Darum ist sie so gesund

Mediterrane Diät: Darum ist sie so gesund

Es soll eins der gesündesten Ernährungskonzepte sein, beim Abnehmen helfen und Herz und Gehirn stärken und schützen. So funktioniert die Diät. Mediterrane Ernährung klingt nach Urlaub, Meer und Strand. Und natürlich hat sie auch ihren Ursprung, wie der Name schon...

mehr lesen
Range of Motion

Range of Motion

Ob eine Übung korrekt ausgeführt wird, sodass sie auch gesund für deinen Körper ist, liegt unter anderem auch am sogenannten “Bewegungsradius” - der Range of Motion. Die Range of Motion ist der Bewegungsradius. Wenn du den kompletten Bewegungsradius ausnutzt heißt...

mehr lesen
Meditationen zum Abnehmen

Meditationen zum Abnehmen

Nur mit Meditationen abzunehmen ist eine Wunschvorstellung. Aber sie können trotzdem etwas verändern, wenn es um das Thema Abnehmen geht.Alle Diäten konzentrieren sich auf Sport und Ernährung. Es gibt aber immer wieder Meditationen und Audios, die versprechen, dass...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz