Oldschool mit Stift und Papier oder eine von zahlreichen Apps, es gibt verschiedenste Möglichkeiten deine Trainingsergebnisse festzuhalten. Ganz egal wo du es festhältst, es wird dich im Training weiterbringen.

Track dein Training

Beim Training steht mal wieder Fran auf dem Plan und alle sind heiß darauf, die neue Bestleistung zu setzen. – “Was war nochmal meine Zeit vom letzten Mal? Habe ich skaliert oder doch rx versucht? Wie gehe ich heute daran?” Genau vor diesen Situationen wollen dich retten, in dem wir eine App zum Tracken der Trainingsleistung nutzen. So behältst du immer den Überblick über deine Fortschritte im Training.

Training tracken: Daten, Zahlen und Erfolge festhalten

Das Training war anstrengend, du liegst nach Luft schnappend auf dem Boden und fragst dich, wie es letzte Woche war. War es ein schwereres Gewicht, mehr Wiederholungen oder verkürzte Pausen? Wer kann schon jedes vergange Training im Kopf behalten und sich alle Details merken? Gerade wenn du mehrmals die Woche zum Training kommst, kannst du schnell den Überblick verlieren. Da ist so eine App auf dem Handy schon praktisch, um die Workouts zu loggen und gegebenenfalls noch einen Kommentar dazu zu schreiben. Manchmal hat man einen schlechten Tag und kann vielleicht nur 75 Prozent von der üblichen Leistung geben, das ist okay. Das heißt nicht, dass damit direkt ein nachhaltiger Leistungsabfall einhergeht. Mit dem Tracken deiner Trainingsleistung kannst du deine Erfolge ganz einfach sichtbar machen. 

Feedback für deine Selbsteinschätzung

Das Festhalten deiner Trainingsleistung kann dir dabei helfen, dich bei neuen Tests nicht dramatisch zu unterfordern, aber es zeigt dir auch, wenn du beispielsweise etwas weniger Gewicht nehmen solltest, als vorgegeben ist. Das kann der Fall sein, wenn 21-15-9 Wiederholungen Thruster anstehen und das vorgegebene Gewicht deinem Frontsquat 6RM entspricht. In den ein oder anderen Fällen können damit sogar unnötige Verletzungen vermieden werden. Was nicht heißt, dass wir uns nicht an mehr Gewicht ran trauen sollen! Dein Ziel sollte es sein, mehr Gewicht oder Wiederholungen als beim letzten Mal zu schaffen, doch es müssen und können nicht jedes Mal 10 kg mehr sein. Kleine Fortschritte mit zweieinhalb bis fünf Kilogramm oder zwei Wiederholungen mehr mit dem gleichen Gewicht lassen sich ganz einfach in der App festhalten, zeigen dir deine Erfolge und du hast direkt ein nächstes Ziel für das nächste Training – besser zu sein als das letzte Mal. 

Feedback für die Coaches

Wenn du deine Ergebnisse in der App einträgst und noch einen Kommentar hinterlässt, gibst du den Coaches die Möglichkeit, dich in den nächsten Trainings noch mehr zu pushen oder mehr auf deine Schwachstellen einzugehen. Alle Kraftwerte unserer Mitglieder im Kopf zu haben, ist leider einfach ein Ding der Unmöglichkeit, deswegen ist es super, dass wir auf die App zurückgreifen können und auch so kein PR (Personal Record) an uns vorbeiziehen kann (vorausgesetzt ihr nutzt die App). 

Interaktion mit der Community

Glück vermehrt sich, wenn man es teilt! Also teile deine Erfolge gerne innerhalb der Community, sodass wir alle gemeinsam besser werden können und uns gegenseitig motivieren können. 

Siehe es als Tool, nicht als Stressor

Auch wenn es mal nicht mit den Werten bergauf geht, solltest du dich nicht demotivieren lassen. Die App mit der du dein Training trackst, zeigt dir den Trend im Hinblick auf Gewichte, Skills und Geschwindigkeit, solltest du an einem Punkt stagnieren, kannst du also nun schneller die Ursache dafür ausfindig machen und dagegen steuern! Dein Training zu tracken bringt so viele Vorteile mit sich, also fang damit an, wenn du es noch nicht tust und bist du schon fleißig am Training tracken, weiter so! 

 

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen. Bei uns bekommst du Trainingspläne und Ernährungstipps vom Profi.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Das perfekte Springseil für Double Under

Das perfekte Springseil für Double Under

Das perfekte Springseil für Double Under ist im CrossFit ein großes Thema. Wenn man mal im Handel schaut, gibt es dort eine riesige Auswahl. Wir haben uns einmal quer durchprobiert und dir die wichtigsten Punkte, sowie Empfehlungen zusammengefasst.  Wenn du...

mehr lesen
Massephase: Wann, warum und wozu?

Massephase: Wann, warum und wozu?

Massephase klingt nach Anabolika und riesigen Muskelbergen. Dabei kann eine ordentlich durchgeführte Massephase ab einem bestimmten Zeitpunkt ziemlich sinnvoll sein. Massephase, was ist das eigentlich? Mit dem Begriff Massephase ist eine Bulking-Phase gemeint, also...

mehr lesen
Langhantel-Training: So startest du als Anfänger

Langhantel-Training: So startest du als Anfänger

Für das Training im CrossFit mit der Langhantel sollte man als Sportler eine saubere Technik beherrschen. Denn gerade wenn es an schwere Gewichte geht, kann man sich mit dem Training schnell mehr schaden, als nützen. Wir haben ein paar Tipps, wie du mit dem...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz