[shariff]

„Ich hab so viel Stress.“ Mittlerweile ist das ein Satz, wenn man den nicht sagt, dann läuft im Lebens was falsch. Jeder hat doch Stress. Es ist wie ein Aushängeschild für ein normales Leben geworden. Aber muss das sein? Nein! Was du tun kannst findet du hier.

crossfit-mit-schmackes-stress

Stress kann ein Faktor sein, weshalb man seit Jahren das Ziel hat abzunehmen, aber es einfach nicht funktionieren will. Denn Stress sorgt dafür, dass Hormone, die dafür sorgen sollen, dass Fett ab- und Muskeln aufgebaut werden, gehemmt sind. Das kann an den unterschiedlichsten Dingen liegen. Ein stressiger Job, Schlafmangel oder Probleme in der Familie. Er entsteht im Alltag und raubt viel Energie. Aber die gute Nachricht ist: Jeder ist für sein eigenes Stresslevel verantwortlich und kann dementsprechend auch etwas tun, damit es besser wird. Denn Stress hat jeder, wie man damit umgeht ist hingegen entscheidend.

Übungen, gegen Stress

Ich habe ein paar kleine Übungen, wie man es schafft, innerhalb kürzester Zeit, runterzukommen: Morgens den Kaffee gegen grünen Tee tauschen. Das Koffein sorgt dafür, dass der Körper das Stresshormon Cortisol ausschüttet und dadurch bekommt der Körper den Hallo-wach-Kick. Während Kaffee aber zusätzlich nervös macht, beruhigt Grüner Tee. Der nächste Tipp lautet tief durchatmen. Simpel, hilft aber. Einfach zehnmal tief ein- und ausatmen stimuliert einen Nerv, der diejenigen Hirnregionen verbindet, die einen beruhigen. Regelmäßig Sport treiben ist immer ein gutes Ventil für Stress. Beim Sport wird Cortisol frei und sorgt dafür, dass Fettsäuren als Energiequellen in die Blutbahn gelangen und die verbrennt der Körper dann beim Training. Außerdem sorgt es dafür, dass man einfach mal den Kopf abschaltet.
 

Ein weiterer Tipp ist, gesunde Lebensmittel in der Nähe zu haben. So kann man in Stresssituationen dafür sorgen, dass man seinen Blutzucker stabil hält. Eiweißhaltige Lebensmittel und Obst, Gemüse und gesunde Kohlenhydrate sorgen dafür, dass bestimmte Neurotransmitter im Hirn aktiv sind. Unter anderem helfen die, dass der Körper sich entspannt und aufmerksam ist. Eine weitere Möglichkeiten Stress zu reduzieren ist, das „Danke“ sagen. Denn mit guten Gefühlen sinkt das Stresslevel. Am besten schreibt man jeden Abend drei Dinge auf, für die man an dem Tag dankbar war. Das kann auch ein kurzer Spaziergang in der Sonne sein.

Und die letzte Übung: Lachen.

Dabei schüttet der Körper Glückshormone aus, die der absolute Erzfeind von Stress sind. Dabei ist es ganz egal, ob das Lachen echt ist oder nicht, der Körper macht da keinen Unterschied. Die Menschen in unserer Umgebung schon. Jemanden anzulächeln, sodass die Person zurücklächelt, reduziert auch das Stresslevel des anderen. Und das gibt einem selbst ein gutes Gefühl. Was gibt es schöneres?

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Newsletter

Hol Dir alle Angebote, Infos und Gainz, damit Du abartig fit wirst.
#MeldDichEinfachAn
.
Elektrolyte für den Körper

Elektrolyte für den Körper

Wasser ist die wichtigste Quelle, wenn es darum geht, den Körper hydriert zu halten. Doch in vielen Getränken sind auch Elektrolyte enthalten. Wie wichtig sind die für den Körper?    Elektrolyte sind Mineralstoffe wie Salze, Basen und Säuren. Sie sorgen im...

mehr lesen
So hilft CrossFit dir in anderen Sportarten

So hilft CrossFit dir in anderen Sportarten

Eine neue Sportart zu lernen ist immer anstrengend. Doch mit einer gewissen Grundfitness fällt dir vieles sehr viel leichter. So hilft dir CrossFit in anderen Sportarten. Wie oft machst du sportliche Dinge, die du noch nie gemacht hast?     Immer wieder...

mehr lesen
Pull Ups: Strict vs. Kipping

Pull Ups: Strict vs. Kipping

Strict oder Kipping oder gar nicht? Wie machst du deine Klimmzüge? Wir zeigen dir hier die einzelnen Variationen und was die Vor- und Nachteile sind.  Strict oder Kipping oder gar nicht? Wie machst du deine Klimmzüge? Wir zeigen dir hier die einzelnen...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner