Es gibt unterschiedliche Stadien, in denen du dich befinden könntest, wenn du Sport machst. Ganz wenig Sport zu treiben und wahnsinnige Ergebnisse zu erzielen, Sport zu treiben und gar keine Ergebnisse zu erzielen oder keinen Sport zu treiben, weil man es zeitlich nicht schafft und auch keine Ergebnisse zu sehen. In welchem Stadium bist du gerade?

crossfit-mit-schmackes-ergebnisse

Stadium 1: “Ich hab keine Zeit dafür.”

Immer, wenn wir etwas als nicht so wichtig für uns kennzeichnen, das aber nicht zugeben möchten, ist das eine gute Ausrede, weshalb wir es gerade nicht machen können. Denn wer kann schon etwas dagegen sagen, wenn man einfach keine Zeit hat? Es ist aber einfach nur eine Ausrede, um nicht sagen zu müssen: “Ich möchte nicht hart daran arbeiten” oder “Ich möchte es jetzt nicht als wichtig für mich kennzeichnen”.

Wenn du 45 Minuten am Tag damit verbringst, die neuste Folge von “The Witcher” zu schauen, 20 Minuten, um durch Instagram zu scrollen oder nach der Arbeit dich noch mit jemandem auf ein Bier zu treffen, dann hast du absolut Zeit, um Sport zu treiben. Jetzt musst du nur noch für dich klären, ob es für dich eine Priorität ist, oder nicht.

Wenn du dich gerade in diesem Stadium befindest, hast du zwei Möglichkeiten: 

  1. Gib zu, dass du sagst, dass du keine Zeit hast Sport zu machen und dass es stattdessen gerade einfach nicht wichtig für dich ist und dass du mit dieser Entscheidung zufrieden bist.

Wir alle durchlaufen verschiedene Phasen im Leben und wenn jetzt gerade nach der Arbeit mit deinen Freunden noch etwas trinken zu gehen das ist, was dich glücklich macht und du nicht bereit bist, diese Zeit im Austausch gegen Sport herzugeben, dann ist das vollkommen okay. Das, was dich glücklich macht und dir hilft, deine Ziele zu erreichen, solltest du tun. 

  1. Gib zu, dass du sagst, dass du nicht die Zeit für Sport hast, aber eigentlich hast du Sport für dich bisher nur noch nicht zu einer Priorität gemacht, würdest es aber gern. Dann bist du bereit, um zum nächsten Stadium weiterzugehen.

Stadium 2: Die Zeit die du beim Sport verbringst, im Vergleich zur erfüllten Arbeit

Was genau bedeutet Arbeit? In unserer Gesellschaft betrachten wir, für die meisten, Arbeitszeit als Montag bis Freitag neun bis 17 Uhr. Wie sieht so ein Arbeitstag aus? Wenn Toilettenpausen, Drucken, Kopieren, mit Kollegen quatschen, durch Facebook scrollen alles erledigt ist, zeigen Statistiken, dass die Zeit, die die Menschen wirklich an ihrem Arbeitsplatz verbringen und konzentriert arbeiten drei Stunden pro Tag beträgt. Das ist ein großartiges Beispiel dafür, dass wir Zeit physisch irgendwo verbringen, ohne dass Arbeit erledigt wird. 

Gerade in den Fitnessstudios kann man ein ähnliches Phänomen sehen. Da wird sehr viel Zeit im Studio verbracht, ohne viel Arbeit zu verrichten. Ich will nicht sagen, dass man dort seine Zeit verschwendet, aber es ist sehr einfach seine Zeit dort zu verschwenden, wenn man nicht effizient arbeitet. Meist verbringen die Menschen zwei Stunden im Fitnessstudio. In der Zeit arbeiten sie fünf bis sechs Geräte ab und machen eine halbe Stunde Cardio. Warum es zwei Stunden gedauert hat? Weil sie einen Satz absolvieren und ich dann mit jemandem unterhalten. EInen Satz machen, sich etwas zu trinken holen, einen Satz machen und ihre Handy rausholen und scrollen. Ein großartiges Beispiel, um zu zeigen, dass wir mehr tun, anstatt effizient zu arbeiten oder in einer höheren Intensität zu arbeiten, was zu besseren Ergebnissen führt.

Wenn du dich aktuell in diesem Stadium befindest, hast du drei Möglichkeiten:

  1. Wenn du gerade viel Zeit mit Training verbringst, es genießt wie es ist und keine Lust hast, die Intensität zu erhöhen, ist das in Ordnung. Du kannst nicht zu jeder Zeit deines Lebens intensiv arbeiten und es ist überhaupt nicht schlimm, wenn du dich jetzt dagegen entscheidest. Das wichtigste was du aber wissen wolltest ist, das es unrealistisch ist, deine Ergebnisse zu verbessern, wenn du deine Konsistenz beibehältst, aber nicht deine Intensität erhöhst.
  2. Wenn du gerade viel Zeit mit deinem Training verbringst und das auch gut findest, aber Wege finden möchtest, um bessere Ergebnisse in kürzerer zeit zu erzielen, mache mit dem nächsten Stadium weiter.
  3. Wenn du gerade lange Trainingseinheiten super findest und nur bessere Ergebnisse erzielen willst, kannst du auch in langen Trainings die Intensität erhöhen. Nimm mehr Last, komplexere Bewegungen, geh bis zum Muskelversagen oder mach kürzere Pausen.

Stadium drei: 100 Prozent Aufwand für (x) Zeit

Das ist das Level, wo wir am meisten Ergebnisse sehen für unsere Arbeit. Aber das ist auch das Stadium, dass auf den größten Widerstand stößt, weil die meisten das nicht gelernt haben. Es ist auch nicht das, was die Medien und Werbung zeigt. Aber es funktioniert.

Beispiel:

 Ziel: Person A und B haben das gleiche Ziel. Sie wollen Sport machen und innerhalb von 30 Tagen bessere Ergebnisse an ihrem Körper sehen.

Zeit: Beide Personen werden den Sport 30 Tage lange machen.

Körperliche Anstrengung: Person A läuft 5 Kilometer und braucht dafür 35 Minuten, Person B läuft 5 Kilometer so schnell wie möglich und braucht 25 Minuten.

Beide legen 5 Kilometer zurück, aber wenn das Ziel darin besteht, nach 30 Tagen das beste Ergebnis zu erzielen, welche Person wird wohl bessere Ergebnisse vorweisen können?

Es ist nicht so, dass daran etwas falsch ist. Wenn du dich gerade in der Phase deines Lebens befindest, in das Beste was du tun kannst, einfach 5 Kilometer laufen ist. Dann mach das! Wir wollen mit dem Beispiel nur sagen, wenn es das Ziel ist, in einer bestimmten Zeit die besten Ergebnisse zu erzielen, wird Person B gewinnen. Einfach deshalb, weil die Person die eigenen physischen und psychischen Grenzen überschritten haben wird, was dazu führt, dass sich eigene Leistung verbessert.

Dieses Prinzip ist so wichtig, dass du es auch auf alle anderen Bereiche deines Lebens übertragen kannst. Denn verbrachte Zeit ist nicht gleich Aufwand. Wir wollen ja 100 Prozent unserer Anstrengung in die Aufgabe legen, die wir vor uns haben.

Wenn wir ein neues Arbeitsprojekt haben, müssen wir alle anderen Registerkarten auf unserem Computer schließen, unsere Telefone weglegen und diesem Projekt 2 Stunden lang ungestört unsere Konzentration widmen.

Wenn wir Zeit mit unserer Familie verbringen, müssen wir unsere Telefone weglegen und während dieser Zeit zu 100% präsent sein, egal ob das 30 Minuten oder 2 Stunden sind.

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen. Bei uns bekommst du Trainingspläne und Ernährungstipps vom Profi.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Elektrolyte für den Körper

Elektrolyte für den Körper

Wasser ist die wichtigste Quelle, wenn es darum geht, den Körper hydriert zu halten. Doch in vielen Getränken sind auch Elektrolyte enthalten. Wie wichtig sind die für den Körper?    Elektrolyte sind Mineralstoffe wie Salze, Basen und Säuren. Sie sorgen im...

mehr lesen
So hilft CrossFit dir in anderen Sportarten

So hilft CrossFit dir in anderen Sportarten

Eine neue Sportart zu lernen ist immer anstrengend. Doch mit einer gewissen Grundfitness fällt dir vieles sehr viel leichter. So hilft dir CrossFit in anderen Sportarten. Wie oft machst du sportliche Dinge, die du noch nie gemacht hast?     Immer wieder...

mehr lesen
Pull Ups: Strict vs. Kipping

Pull Ups: Strict vs. Kipping

Strict oder Kipping oder gar nicht? Wie machst du deine Klimmzüge? Wir zeigen dir hier die einzelnen Variationen und was die Vor- und Nachteile sind.  Strict oder Kipping oder gar nicht? Wie machst du deine Klimmzüge? Wir zeigen dir hier die einzelnen...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz