Morgens nach dem Aufstehen ein Glas Zitronenwasser soll das Immunsystem schützen, entgiften und noch viele andere tolle Dinge mit dem Körper machen. Was ist dran an dem Trend?

crossfit-mit-schmackes-zitronenwasser

Ein bisschen Leitungswasser, ein paar Spritzer Zitrone dazu: Tadaa. Fertig ist das Zitronenwasser. Die Zitrone hat einen besonders hohen Säure- und Citratgehalt und einen niedrigen Zuckeranteil. Einen besonders großen Anteil an Mikronährstoffen oder sekundären Pflanzenstoffen erhältst du allerdings nicht durch Zitronen. Es sei denn, du trinkst den Saft in wirklich riesigen Mengen. 

Sauer macht lustig

Früchte sind immer erfrischend, aber ob es die Inhaltsstoffe oder einfach der Geschmack ist, der dazu führt, dass sich die eigene Stimmung verbessert, ist unklar. Es wird immer wieder behauptet, dass das Citrat in der Zitrone eine große Anzahl an negativen Ionen enthält. Die sollen einen Überschuss an positiven Ionen in der Umwelt ausgleichen können. Dieser Überschuss soll für verschiedene Krankheiten, Müdigkeit und schlechte Laune verantwortlich sein. Bisher gibt es eine Studien die zeigt, dass Zitronenwasser der Stimmung zu Gute kommt, sie aber nicht grundlegend verändert. Eine Möglichkeit, wie das Wasser die Stimmung beeinflussen könnte ist, dass es einen Vitamin-C-Mangel beheben kann, der sonst müde und abgeschlagen macht. Dann fühlt es sich so an, als würde das Zitronenwasser die eigene Laune verbessern. 

Zitronenwasser verbessert nicht die Verdauung

Es gibt bisher keine relevanten Studien an Menschen, die die positive Auswirkungen von Zitronensaft auf die Verdauung belegen. Was allerdings richtig ist, ist dass saure Lebensmittel dazu führen können, dass sich der Magen besser entleert. Das führt nicht zu einer besseren Verdauung, aber dazu, dass der Körper besser Mikronährstoffe und langsamer Kohlenhydrate aufnimmt. 

Ein zweiter Irrglaube ist, dass Zitronenwasser dazu führt, dass man abnimmt. Gerade bei Detox-Kuren versuchen viele Menschen ihren Körper zu entgiften, indem sie weniger essen oder beispielsweise Zitronenwasser trinken. Dabei verliert man oft schnell viel Gewicht, was aber hauptsächlich daran liegt, dass der Körper Wasser abbaut und kein Fett. Deshalb ist es auch nicht so, dass Zitronenwasser zu trinken dazu führt, dass man abnimmt. 

Um Gewicht zu verlieren, muss man weniger Kalorien zu sich nehmen als man verbraucht. Es gibt aber tatsächlich Hinweise, dass Erwachsene weniger essen, wenn sie vor der Mahlzeit Wasser trinken. Das Wasser mit Zitronensaft anzureichern kann dazu führen, dass einem das Glas Wasser vor dem Essen besser schmeckt und man es dadurch häufiger macht. Aber das sind viele wenns. Zitronenwasser hilft also nur beim Abnehmen, wenn es einen dazu bringt, mehr zu trinken.

Was Zitronenwasser wirklich kann

Neben dem Fakt, dass es besser schmeckt als normales Leitungswasser ist es einfach eine Frucht und Früchte sind im Allgemeinen gesund. Da die Zitrone einiges an Citrat enthält und das dafür sorgen kann, dass sich Nierensteine auflösen oder überhaupt erst bilden, ist der Gehalt, der im Zitronenwasser ist kein Wunderheilmittel und keine Primärbehandlung gegen Nierensteine, aber kann eine Begleitmethode sein. Da Zitronenwasser aber vor allem Wasser ist, hat es auch alle Vorteile, die viel Wasser zu trinken ebenfalls hat: Wer viel Wasser trinkt dem kann es, wie schon gesagt, dabei helfen, dass sich der Magen voller anfühlt und man weniger isst und somit Gewicht verlieren kann. Viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen verbessert das Gedächtnis und die Stimmung und hat einen Einfluss auf die Verdauung. Das hat aber alles nicht zwangsläufig etwas damit zu tun, dass es Zitronenwasser ist. Ganz normales Leitungswasser würde den gleichen Effekt haben.

Zitronenwasser ist also zu Unrecht das nächste Wundermittel. Vor allem kann es aber dafür sorgen, dass du mehr Wasser trinkst und das hat schon den größten Einfluss auf dich und deinen Körper. Also: Trink einfach genug und wenn es dir schmeckt, gerne mit einem Schuss Zitrone.

Quelle: https://examine.com/nutrition/lemon-water/

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen. Bei uns bekommst du Trainingspläne und Ernährungstipps vom Profi.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Darum ist NEAT wichtig für dein Training

Darum ist NEAT wichtig für dein Training

Viele von uns sind seit fast einem Jahr im Home-Office. Meist unter den schwierigsten Bedingungen. Es sind zum Beispiel provisorische Arbeitsplätze erstellt worden: Der Stuhl ist jetzt die Bettkante und der Tisch ein kleiner Rollhocker, auf dem der Laptop steht. Aber...

mehr lesen
CrossFit zuhause: 8 effektive Übungen

CrossFit zuhause: 8 effektive Übungen

CrossFit zuhause oder unterwegs - um fit zu bleiben, kann man auf viele Möglichkeiten zurückgreifen. Bleib fit mit unseren CrossFit-Übungen, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst. CrossFit zuhause oder unterwegs - Workout ohne Geräte Mit...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Einwilligung zur Datenverarbeitung

6 + 14 =

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz