Online-Trainings sind gerade eine der einzigen Optionen, um sich neben Sport im Freien fit zu halten. Hier sind ein paar Tipps für dich, wie du das beste Training für dich und den besten Anbieter fürs Online-Training findest.

Trainer coacht online

Es gibt schon seit ein paar Jahren Online-Fitness. Aber seit alle Fitnessstudios wegen des Lockdowns geschlossen haben, bieten viele Online-Training an. Es ist gar nicht so einfach das passende Training für einen zu finden. So unterscheidest du zwischen qualitativ hochwertigen Angeboten und eher unseriösen Trainings.

Online-Fitness-Training: Darauf solltest du achten

  1. Seriöser Anbieter oder Mitläufer
  2. Flexible oder feste Uhrzeiten
  3. Coaching oder nur Mitmach-Videos
  4. Sinnvoller Trainingsplan oder ungeordnete Workouts

  1. Seriöser Anbieter oder Mitläufer

Es gibt einige Portale, die Online-Fitness-Training schon angeboten haben, da war von COVID-19 noch lange nichts bekannt. Portale wie “gymondo” oder “Freeletics” haben schon viele Tausende Menschen benutzt. Seit dem ersten Lockdown sind noch viele weitere Portale aus dem Boden geschossen. Parallel dazu bieten die meisten Fitnessstudios und CrossFit Boxen ihr Training auch online an.

Aber nur, weil jemand ein ganz gutes Angebot offline hat, heißt das noch lange nicht, dass online auch alles super klappt. Es gibt einige Faktoren, die man dabei beachten muss. Angefangen damit, dass das Training so ausgelegt sein muss, dass es zuhause jeder absolvieren kann, egal welches Equipment man hat. Alle anderen Faktoren, kannst du in den nächsten Abschnitten lesen.

2. Coaching oder nur Mitmach-Videos

Du musst für dich selbst entscheiden, ob du ein Training machen möchtest, bei dem jemand kontrolliert, ob du die Übungen richtig ausführst, oder ob du da keinen Wert drauf legst. Bei YouTube findest du unglaublich viele Workout- und Trainingsvideos, die du natürlich machen kannst. Das sind bestimmt auch gute Trainer, die die Übungen richtig ausführen, aber machst du sie auch korrekt nach? Wenn du nicht einen Spiegel neben dir stehen hast und dich die ganze Zeit darin beobachtest, oder schon sehr sporterfahren bist, weißt du es nicht.

Bei den aufgenommenen Videos kann der Trainer natürlich auch nicht Rücksicht darauf nehmen, was du schon kannst oder wie fit du bist. Wenn da also Übungen drin sind, die in der Ausführung, wie sie vorgemacht werden, eigentlich nichts für dich sind, bist du aufgeschmissen. Wenn du natürlich genau weißt, welche Ersatzübung du machen kannst: Super! Aber meist weiß man das nicht. Damit ist das Training eigentlich nicht wirklich auf dich und dein Trainingslevel zugeschnitten.

Besser wäre es also, wenn du ein Online-Fitness-Training finden würdest, bei dem es ein Coaching gibt. Bei dem jemand darauf achtet, dass du deinem Körper nicht mehr schadest als dass du ihm mit dem Training hilfst und der das Training an dich und dein Fitness-Level anpassen kann.

3. Flexible oder feste Uhrzeiten

Hast du feste Uhrzeiten, zu denen du dir Zeit nehmen kannst, um Sport zu machen oder ändert sich das von Tag zu Tag? Wenn du den Sport dann machen musst, wenn du gerade mal eine Stunde Zeit hast, solltest du darauf achten, dass dein Online-Fitness-Training das auch anbietet. Entweder gibt es so viele Live-Kurse an einem Tag, dass immer wenn du Zeit und Lust hast, du Sport machen kannst, oder du kannst nur aufgezeichnete Training mitmachen. 

Der Nachteil von aufgezeichneten Trainings ist natürlich wieder, dass es niemanden gibt, der dich coached. 

Am besten ist natürlich der Mix aus beidem. Dann bist du flexibel in der Wahl deiner Trainingszeiten.

4. Sinnvoller Trainingsplan oder ungeordnete Workouts

Normalerweise sollte dein Training einen Plan verfolgen, aufeinander aufbauen und in regelmäßigen Abständen Übungen wiederholen, sodass du darin besser werden kannst und diese Fortschritte auch siehst. Außerdem sollten die Trainings alle Körpergruppen abdecken. Das muss nicht immer im gleichen Training sein, aber damit du nicht einseitig trainierst, sollte jedes Training eine andere Muskelgruppe ansprechen.

Wenn du dir zu jedem Training ein YouTube Video raussuchst, was du gerne machen möchtest, dauert das zum einen einige Zeit. Zum anderen sucht man sich ja selten Trainings- und Übungen raus, die man nicht so gerne macht. Da kann es dann schnell passieren, dass man sehr einseitig trainiert und immer nur das macht, was einem Spaß macht. 

Trainiere alle Muskelgruppen

Das trainiert aber nicht alle wichtigen Muskelgruppen. Wenn du also eine Reihe von ungeordneten Workouts machst und dabei vielleicht sogar noch deine Muskulatur einseitig trainierst, weil du denkst Bauch, Beine, Po ist der einzige Bereich, den du trainieren willst, ist das schlecht. Denn jeder Muskel hat auch einen Gegenspieler, den man trainieren muss und aus gesundheitlichen Gründen, bringt es dir nichts, wenn ein paar Teile deines Körpers ganz ok trainiert sind, aber andere gar nicht. 

Am besten ist also ein Training, dass einem Plan folgt und darauf ausgelegt ist, dass du alle Muskelgruppen trainierst, Fortschritte machst und siehst und die Trainings aufeinander aufbauen.

Fragen zum Online-Fitness-Training

Was ist Online-Fitness-Training?

Online-Fitness-Training ist, wenn du ortsunabhängig zum Beispiel an Fitnesskursen teilnehmen kannst, die online stattfinden.

Was brauche ich für Online-Fitness-Training?

Das hängt von dem Anbieter ab. Manchmal brauchst du nur eine Matte, manchmal auch Gewichte oder Widerstandsbänder. Manchmal sogar ein spezielles Fahrrad oder andere Ausrüstung, die vom Online-Fitness-Anbieter kommen.

Lohnt sich Online-Fitness-Training?

Aktuell während des Lockdowns ist es neben Laufen und Fahrradfahren die einzige Möglichkeit, wie du Sport machen kannst, denn alle Fitnessstudios sind geschlossen. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, denn damit kannst du dafür sorgen, dass du nicht monatelang keinen Sport machst. Aber auch, wenn du kein Fitnessstudio in deiner Nähe hast, was dir zusagt oder du zeitlich eher flexibel bleiben willst, können die Online-Training genau etwas für dich sein.

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen. Bei uns bekommst du Trainingspläne und Ernährungstipps vom Profi.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Verletzungsrisiko im CrossFit: Wie hoch ist es wirklich?

Verletzungsrisiko im CrossFit: Wie hoch ist es wirklich?

Das hohe Verletzungsrisiko im CrossFit ist oft ein Argument, mit dem die Sportart kritisiert wird. Das liegt daran, dass viele Bewegungen unter Zeitdruck ausgeführt werden. Jetzt gibt es eine deutsche Studie, die die dem auf den Grund gegangen ist.     Ein...

mehr lesen
Sixpack in drei Wochen: Wir klären auf, ob das klappt.

Sixpack in drei Wochen: Wir klären auf, ob das klappt.

Viele Zeitschriften werben mit Sprüchen wie: Sixpack in drei Wochen oder der fünf Minuten Waschbrettbauch. Wir klären auf, ob das wirklich funktioniert.     Diese Zeitschriften werben meistens mit bestimmten Übungen, die man machen soll, um innerhalb von...

mehr lesen
Sieh den Lockdown wie ein langes Workout

Sieh den Lockdown wie ein langes Workout

Das war der fünfte Lockdown-Monat am Stück. Immer noch ist nicht wirklich ein Ende in Sicht, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren können. Hier ist eine Motivationsrede an dich. Der erste Lockdown Anfang 2020 hat nur zwei Monate gedauert. Aber auch da kam es uns...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Einwilligung zur Datenverarbeitung

14 + 9 =

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz