Krafttraining macht Frauen massig? Nein, Cupcakes machen Frauen massig. Wir klären hier ein für alle Male auf, warum Krafttraining nicht nur gut, sondern eine richtig super Idee ist.

crossfit-mit-schmackes-krafttraining-fuer-frauen
Wenn wir in den meisten Fitnessstudios in den Freihantelbereich kommen, ist da kaum eine Frau zu sehen. Und wenn, dann nur, weil sie ihren Freund bewundert, der seinen großen Bizeps vor dem Spiegel zur Schau stellt. Aber warum ist das so? Für viele ist es seltsam, wenn eine Frau schwere Gewichte stemmt. Das ist unweiblich, eine Frau sollte nicht stärker als ein Mann sein oder sogar Aussagen wie: Ich will ja nicht aussehen, wie ein Mann. Liebe Damen. Ihr wollt straffer werden, Fett abbauen und abnehmen aber ohne Muskeln zu bekommen? Das ist nicht möglich. Muskeln bekommt man nicht, indem man sich auf dem Laufband die Seele aus dem Leib hetzt. Wir verstehen, dass jeder ein eigenes Bild von Schönheit hat, aber es wird niemals passieren, dass Frauen plötzlich riesige Muskeln bekommen, nur weil sie schwere Gewichte bewegen. Um das zu erreichen, muss man einiges an Arbeit, Zeit und Disziplin aufbringen und jahrelang an seinem Körper mehrmals die Woche arbeiten und auch seine Ernährung entsprechend anpassen. Bodybuilderinnen bekommen ja auch nicht plötzlich, zufällig und über Nacht Muskeln, weil sie eine Hantel angefasst haben.
 

Frauen haben genetisch andere Voraussetzungen

Außerdem ist es so, dass Frauen biologisch anders sind als Männer. Sie haben zwar die gleiche Muskelstruktur, ihr Körper produziert aber weniger Testosteron. Das ist das Hormon, dass dafür sorgt, dass der Körper Muskeln aufbaut. Deshalb entstehen bei Frauen durch Krafttraining auch keine riesigen Muskelberge, sondern definierte Rundungen. Trotzdem hält sich der Mythos immer noch sehr hartnäckig, dass Frauen lieber zu leichten Gewichten und einer hohen Wiederholungszahl greifen sollen. Das ist aber Quatsch. Du kommst schneller an dein Ziel, wenn du mit scheren Gewichten und weniger Wiederholungen arbeitest. Dabei geht es jetzt nicht darum, dass du Lkw ziehst, oder Eisenkugeln hebst, sondern Gewichte wählst, die deinem Leistungslevel entsprechen. Also so, dass du deine Technik sauber und vernünftig einhalten kannst und die Wiederholungen gerade eben noch schaffst. Technik ist bei uns so sehr im Fokus, dass wie lieber etwas weniger Gewicht nehmen, als eine schlechte Technik zu haben. Denn mit der falschen Technik und viel Gewicht kann einiges an deinem Körper kaputtgehen. Und da sind wir uns einig, dass du deinen Körper noch eine Weil brauchst.
 

Krafttraining formt

Wenn ihr einen knackigen Po haben wollt, straffe Arme, die nicht im Wind wackeln und einen flachen Bauch, dann ist Krafttraining unerlässlich. Also: Habt keine Angst vor Gewichten. Und vor allem: Kümmere dich nicht so sehr um die Zahl auf der Waage, sondern lieber um dein Spiegelbild. Muskeln sind schwerer als fett, das bedeutet, du kannst locker fünf Kilo Fett abnehmen, aber gleichzeitig fünf Kilo Muskeln zulegen. Du wiegst dann genau das Gleiche wie vorher, siehst aber komplett anders aus. Das lässt sich am besten mit Vorher- Nachher-Fotos vergleichen.
 
 

Gründe warum Frauen Krafttraining machen sollten:

 
1. Weil Muskeln Fett verbrennen
Muskeln bringen nämlich den sogenannten Nachbrenneffekt mit sich. Das bedeutet, dass du nicht nur während des Trainings Fett verbrennst, sondern vor allem danach. Muskeln sind also dein Motor, der auch im Ruhezustand das verbrennt, was du loswerden willst: Fett. Außerdem ist es so, dass Muskeln mehr Energie brauchen, damit sie erhalten bleiben. Du darfst also mehr essen.
 
2. Weil Muskeln für einen straffen Körper sorgen
Mit Muskeln verbinden einige Menschen direkt einen dicken Bizeps, oder einen breiten Stiernacken. Das ist bei Frauen nicht eine der ersten Regionen, die Muskeln aufbaut. Stattdessen können Muskeln bestimmte Körperregionen so formen, dass sie femininer und schöner aussehen. Wie einen runden Po oder eine geformte Taille. Meist lässt nämlich nur das Fett, dass oben drüber liegt, den Körper unförmig aussehen und nicht der Muskel.
 
3. Weil Muskeln dich gesund halten
Das Sport gesünder macht, brauchen wir ja nicht unbedingt erklären. Er sorgt dafür, dass Sportler seltener an Herzerkrankungen leiden, die Knochen gestärkt werden und andere Krankheiten seltener auftreten. Aber Muskeln helfen auch, deinen Körper zu stärken und beugen so Schmerzen vor. Die meisten Schreibtischhocker haben Rückenschmerzen, weil ihre Rückenmuskulatur verkümmert. Wenn du aber gezielt Muskeln am Rücken aufbaust, beugst du dem vor. Auch Knieschmerzen kommen oft durch mangelnde Muskulatur, die Sehnen, Bänder und Gelenke schützt. Dadurch kann es passieren, dass einiges eher kaputtgeht, weil es nicht geschützt ist und deine Haltung verbessert sich.
 
4. Weil Muskeln für Selbstbewusstsein sorgen
Du bekommst nicht mal das Marmeladenglas alleine auf? Wenn du kein Problem damit hast, immer jemanden um Hilfe fragen zu müssen, wenn du mal etwas tragen musst oder etwas öffnen willst, ist das kein Problem. Aber nicht immer ist jemand da, der einem helfen kann. Viel schöner ist doch auch das Gefühl, etwas alleine zu schaffen. Und wenn es nur ist, die Einkäufe selbst in die Wohnung tragen zu können. Das Äußere überträgt sich aufs Innere. Du wirst dich energiegeladener, selbstbewusster und besser fühlen, weil es auch deinem Körper bessergeht. Sei stark und selbstbewusst.
 

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

.
Kohlenhydrate und Protein direkt nach dem Training

Kohlenhydrate und Protein direkt nach dem Training

Direkt nach dem Training einen Proteinshake sorgt für Muskelwachstum, Kohlenhydrate während des Trainings und direkt danach sorgen für einen Energieschub. Wie genau steht es um das direkte Essen nach dem Training?  In der Bodybuilding-Szene gilt es als eine...

mehr lesen
Warum Stress und Cortisol den Fettabbau hemmen

Warum Stress und Cortisol den Fettabbau hemmen

Wenn Du Probleme hast, die Nadel der Waage in die richtige Richtung zu bewegen, ist die Antwort nicht unbedingt eine Diät oder mehr Bewegung. Wenn du bereits aktiv bist und dich gesund ernährst, ist es an der Zeit zu überlegen, ob es vielleicht am Stress...

mehr lesen
Entzündungen im Körper

Entzündungen im Körper

Du bist der Überzeugung, dass deine Fettzellen niemals verschwinden? Falsch gedacht. Es gibt etwas, dass du tun kannst, um die missliebigen Fettzellen zu vernichten: Du musst dich ganz einfach von Entzündungen befreien.  Natürlich ist nicht jede Entzündung...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Einwilligung zur Datenverarbeitung

1 + 12 =

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz