CrossFit-Schuh – welcher ist der richtige? Wir helfen dir bei der Entscheidung. Eines vorab: CrossFit ist mit seiner Übungsvielfalt so breit aufgestellt, dass du rein theoretisch ständig die Schuhe wechseln könntest. Aber wer will einen ganzen Schrank voller Schuhe haben, die er immer mit zum CrossFit-Training schleppen muss und dann auch noch während eines WODs wechseln sollte.

crossfit-mit-schmackes-crossfit-schuhe

CrossFit-Schuh: Warum brauche ich ihn?

Du bräuchtest einen Laufschuh, wenn CrossFit-Workouts drankommen, bei denen du nicht nur kurze Sprints, sondern vielleicht auch mal ein oder zwei Kilometer laufen musst oder andere schnelle Bewegungen machst. Dieser CrossFit-Schuh sollte leicht und gut biegsam sein, damit du den Fuß optimal abrollen kannst. 

Du bräuchtest aber auch einen Gewichtheberschuh, der eine kleine Erhöhung unter der Ferse hat und eine Verstärkung im hinteren Teil des Schuhs hat, damit du einen stabilen Stand hast und nichts ins Schwimmen kommst, wenn du eine Übung mit schweren Gewichten durchführst. Er darf also etwas klobig und schwer sein. 

Das muss dein CrossFit-Schuh können

Unterschiedliche Anforderungen, unterschiedliche Modelle. Es gibt verschiedene Kriterien, die der Schuh erfüllen muss. Denn der CrossFit-Schuh muss so vielseitig sein, wie das Training es auch ist.

Stabilität und Flexibilität 

Du suchst einen Schuh, der dir sowohl einen stabilen Stand für die Arbeit mit der Langhantel beim Gewichtheben bietet, der aber auch eine flexible Sohle hat, damit du hoch hüpfen und schnell laufen kannst. Und genau das sind die beiden wichtigsten Kriterien, die ein CrossFit-Schuh fürs Trainings erfüllen sollte. 

Es gibt also komplett verschiedene Herausforderungen an einen Schuh. Damit der perfekte Schuh für dein CrossFit-Training alle Anforderungen erfüllt und auch das noch so anstrengendste WOD durchhält, ist es wichtig, dass der CrossFit-Schuh ein robustes Obermaterial hat. Auch eine Gummisohle und eine -verstärkung an den Zehen und den Seiten ist sehr praktisch, weil es zum einen dabei Grip gibt, wenn du ein Rope hochklettern möchtest und gleichzeitig hilft die Sohle dir bei schnellen Richtungswechseln, dass du nicht wegrutscht.

Die Schuhe sollten für das Ausführen von CrossFit-Übungen möglichst wenig bis keine Dämpfung haben und niedrig geschnitten sein, sodass dein Fußgelenk genug Bewegungsfreiheit hat und du damit Verletzungen vermeidest.

Dein CrossFit-Schuh sollte also: 

  • atmungsaktiv sein
  • stabil sein
  • robustes Obermaterial haben
  • flexibel sein
  • leichtes Material haben
  • eine optimale Passform für schnelle Bewegungen haben
  • über Grip für Kletterübungen am Rope (Seil) und für Sprungübungen verfügen

 

So sollte die Sohle deines CrossFit-Schuhs sein 

Die Sohle ist der Kontaktpunkt zwischen dir und dem Gerät oder dem Boden. Daher ist die Sohle der Teil, der am wichtigsten ist, wenn es darum geht, dass du eine stabile Verbindung hast. Um diese Stabilität zu erreichen, sollte der Schuh eine möglichst stabile Sohle, mit wenig bis keiner Dämpfung haben. 

Barfußschuhe für CrossFit? 

Dafür eignen sich Barfußschuhe sehr gut. Die haben auch den Vorteil, dass sie Sohle sehr dünn ist, was ebenfalls ein gutes Kriterium ist, weil du mit einer dünnen Sohle ein besseres Gespür für den Untergrund hast und gleichzeitig noch auf natürliche Weise deinen Fuß trainierst. Auch für die Kraftübertragung ist es wichtig, dass der Schuh die Energie, die du aufbringst, direkt in den Boden überträgt und nicht durch die Dämpfung absorbiert wird. 

CrossFit-Schuh: Nano vs. MetCon 

Der Nano verfügt über eine Zwischensohle und beide Schuhe haben eine verstärkte und feste Ferse und gleichzeitig einen weicheren Schaumstoff im Vorfußbereich.

Der MetCon liefert zusätzlich, seit der neusten Generation, noch einen kleinen Gummikeil mit, den du in den Fersenbereich deines Schuhs legen kannst, um damit die Höhe unter der Ferse anzupassen. Das ist gerade bei Übungen sehr praktisch, bei denen du im Sprunggelenk nicht so beweglich bist, wie bei Kniebeugen, Cleans oder Snatches zum Beispiel. Dabei versucht dieser Gummikeil einen kleinen Ersatz für einen Gewichtheberschuh zu bieten.

Die beiden Modelle von Reebok und Nike haben ein Gummiprofil an der Außensohle und an der Seite des CrossFit-Schuhs, sodass du einen besseren Grip am Boden hast, aber auch, wenn du ein Seil hinaufkletterst. Das Gummi sorgt dafür, dass du beim Klettern besseren halt am Seil hast und verhindert, dass das Seil beim Herunterrutschen das Schuhmaterial verbrennt.

Wie müssen CrossFit-Schuhe sitzen? 

Du solltest einen stabilen Halt haben, daher sollte das Modell  zwar fest sitzen, aber gleichzeitig ausreichend Platz liefern, dass du bei Sprüngen mit den Zehen nicht ständig gegen die Innenseite des Schuhs stößt. Das ist der große Nachteil von Barfußschuhen. Du hast zwar ein gutes Gefühl und Platz für den Fuß, allerdings bietet der Schuh sehr wenig bis keine Stabilität. 

Gleichzeitig solltest du das Gefühl haben, dass er dich genau dann unterstützt, wenn du es brauchst. Er sollte also nicht zu weich sein, wenn du einen festen Stand benötigst, allerdings weich genug, wenn du laufen oder springen musst. 

Auch das Material spielt beim Sitz eine große Rolle. Sowohl der Nano, als auch der MetCon haben ein elastisches Textilgewebe, was an bestimmten Bereichen verstärkt ist. Der MetCon wirbt bei seinem neuen Schuh damit, dass das leichte Mesh, was sie verwendet haben eine gute Luftzirkulation hat und den Fuß kühlt, damit du nicht so sehr in deinen Schuhen schwitzt.

Jede Sportart hat seinen eigenen Schuh 

Spezielle Schuhe findest du bei jeder Sportart. Es gibt Fußballschuhe, Hallenschuhe, Laufschuhe, Gewichtheberschuhe und noch viele mehr. Aber DEN CrossFit-Schuh gibt es nicht. Die beiden bekanntesten Schuhe im CrossFit sind von Reebok der Nano und von Nike der MetCon, aber mittlerweile gibt es auch von Under Armour, NoBulls, Vibram oder Innov-8 Schuhe, die du für dein CrossFit-Workout anziehen kannst. Diese Schuhe sind wahre Allrounder. 

Allerdings ist es leider noch so, dass die meisten Sportgeschäfte keine dieser CrossFit-Schuhe im Laden haben, weil die Nachfrage dafür noch nicht so hoch ist. Das bedeutet, dass du diese Schuhe am ehesten im Internet bestellen kannst. Dabei liegen gute Schuhe preislich zwischen 60 und 130 Euro, je nachdem, welches Modell du findest. Gerade bei den Nanos und den MetCons lohnt es sich immer noch ein Vorjahresmodell zu kaufen, denn die Qualität ist dabei sehr ähnlich.

Die beliebtesten Schuhe in unserer CrossFit Box: 

 

Reebok Nano

Nike Metcon

Material

Langlebiges Flexweave®-Obermaterial aus elastischem Textilgewebe für gezielten Support in besonders beanspruchten Bereichen

Der Schuh besteht aus leichtem Mesh, das Luftzirkulation gewährleistet und deinen Fuß kühl hält. Ein strapazierfähiger Siebdruck verstärkt das Mesh, ohne dabei die Atmungsaktivität zu beeinträchtigen.

Dämpfung

Leichte EVA-Schaumstoff-Dämpfung

Der im Fersenbereich festere Schaumstoff sorgt für ein sicheres Tragegefühl. Weicherer Schaumstoff im Vorfuß sorgt für zusätzliche Dämpfung bei Bewegungen mit hoher Belastung.

Sohle

Formgepresste Zwischensohle für ein dynamisches Tragegefühl und langlebige Dämpfung

Die niedrige, flache und breite Ferse sorgt für eine stabile Basis bei Übungen mit Gewichten. Mit einem abnehmbaren Hyperlift-Einsatz kannst du die Höhe unter der Ferse von einem Satz zum nächsten anpassen.

Grip

Außensohle mit minimaler Fersensprengung und Halt gebende, stabilisierende EVA-Umrandung

Ein Gummiprofil an der Außensohle und an den Seiten des Schuhs sorgt für Traktion auf dem Boden und für Grip am Kletterseil.

Wie fallen sie aus?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Reebok Nano eine bis eine halbe Größe kleiner genommen werden muss, als die normale Schuhgröße.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Nike MetCon genau die Größe hat, wie auch die normale Schuhgröße.

 

Diese Schuhe haben unsere Coaches:

  • Janice trägt am liebsten den Reebok Nano: “Der Schuh lässt sehr viel Platz für den Fuß, weil er vorn sehr breit ist und ist dadurch sehr bequem.”

  • Jans Schuh ist der Nike Metcon: “Der hat eine super Passform und durch den Keil in der Ferse lässt er sich für alle Übungen perfekt nutzen.”

  • Hannahs Lieblingsmodell ist ein CrossFit-Schuh für Damen: “Wenn ihr wie ich schmale Füße habt und auf ausgefallene Farben steht, könnt ihr den Nobull (online) kaufen. ” 

Wie lange halten CrossFit-Schuhe?

Das hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem davon, wie oft die Woche du zum Training geht, wie intensiv du Sport machst, wie viel du schwitzt und wie hoch der Abrieb ist. Im Schnitt halten die Schuhe eineinhalb bis zwei Jahre moderates Training aus, bevor sich die Sohle des Schuhs löst oder die Ränder langsam nicht mehr schön aussehen. Bis dahin hattest du aber einen CrossFit-Schuh, der an die Bedürfnisse des Trainings angepasst ist und mit denen du für alle Übungen gerüstet bist.

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen. Bei uns bekommst du Trainingspläne und Ernährungstipps vom Profi.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Rundrücken-Übungen: Unser Anti-Buckel-Workout

Rundrücken-Übungen: Unser Anti-Buckel-Workout

Rundrücken-Übungen können dafür sorgen, dass du aufrechter stehst, dir keine langfristigen Haltungsschäden zufügst und dadurch seltener Schmerzen hast. Damit du weißt, wie du dem Rundrücken, auch Witwenbuckel oder Hyperkyphose genannt, entgegenwirken kannst, haben wir...

mehr lesen
Outdoor-Training: So steigst du wieder ein

Outdoor-Training: So steigst du wieder ein

Outdoor-Training mit mehrere Personen war bisher genauso wie Indoor-Training nicht erlaubt. Vor einer Woche gab es aber den Startschuss. Wir haben Tipps, wie du es schaffst, langsam und gesund wieder ins Training einzusteigen.     Vor einer Woche hat bei uns...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Einwilligung zur Datenverarbeitung

4 + 1 =

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz