Nach einer Geburt ist alles anders. Nicht nur das eigene Leben mit einem neuen Menschen, sondern auch der eigene Körper. Mit unserem Training “Make Mama Strong Again” helfen wir Müttern allgemeine Problemen wie den Beckenboden oder Fehlhaltungen zu verbessern, sodass sie wieder fit werden. Denn nur, wenn es dir gut geht, kannst du auch für dein Kind sorgen.

 

 

crossfit-mit-schmackes-mmsa

Eltern leisten unglaublich viel. Neben dem neuen Lebensmittelpunkt, einem Kind, gehen die meisten noch weiterhin arbeiten, haben einen Haushalt, um den sie sich kümmern müssen, wenig Schlaf, Hormone die verrückt spielen und soziale Kontakte, die nicht vernachlässigt werden wollen. Es stehen auch schon die ersten Termine an, wie ein Rückbildungskurs, Krabbelgruppen oder ähnliches. Wenn man möchte, kann man die ganze Zeit rund um die Uhr Vollgas geben und beschäftigt sein. Was bei den meisten zu kurz kommt, sind die selbst. Vor allem die Mütter. 

Rückbildungskurse

Ein Rückbildungskurs ist zwar dafür da, um dem Beckenboden und der Bauchmuskulatur zu helfen, dass sie sich wieder komplett zurückbilden.Ein Rückbildungskurs hat nichts damit zu tun, dass man Gewicht verliert, dass sich während der Schwangerschaft angesammelt hat, das man seinen Körper wieder strafft oder wieder ähnlich gut in Form kommt, wie vor der Schwangerschaft. Trotzdem ist der Rückbildungskurs sehr wichtig und auch erst danach sollten Mütter wieder mit einem Training anfangen, was dafür sorgt, dass sie wieder in Form kommen. 

Was ist Make Mama Strong Again?

Alle Fettdepots, die der Körper während der Schwangerschaft angelegt hat, sind Reserven für den Körper, die er braucht, um ausreichend Energie während des Stillens zu haben. Einige verschwinden von ganz allein während der Stillzeit, anderen können wir mit Sport zu Leibe rücken.

Make Mama Strong Again ist ein funktionelles Fitnessprogramm für frischgebackene Mütter, die nach ihrem Rückbildungskurs das nächste Level erreichen wollen. Du kannst 17 bis (nach einem Kaiserschnitt) 20 Wochen nach der Entbindung einsteigen. Wir bieten dir damit einen Einstieg (zurück) in den Sport, durch eine besondere Mischung aus Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitsübungen.

So werden Nacken- und Rückenschmerzen der Vergangenheit angehören. Du kannst mehr Zeit und tiefer in der Hocke sein als dein Kind, stundenlanges Spielen, Heben und Tragen der Kinder wird kein Problem mehr sein und der eigene Körper wird wieder zur Höchstform in neuem Glanz gebracht. Allgemeinen Problemen mit dem Beckenboden, Fehlhaltung und Schmerzen (zum Beispiel durch einseitiges Tragen des Kindes) wird durch funktionelles Training und Elementen aus dem CrossFit gezielt entgegengegangen. Jeder Kurs besteht aus 8 Einheiten à 75 Minuten.

8 Kurseinheiten à 75 min kosten 145€ pro Teilnehmerin und ist von der Zentralen Prüfstelle für Prävention nach §20 SGB V zertifiziert und wird so von den gesetzlichen Krankenkassen getragen.

Rektusdiastase nach der Schwangerschaft

Den meisten Müttern macht die Rektusdiastake Schwierigkeiten. Das ist ein Spalt, der sich zwischen den beiden Seiten der Bauchmuskulatur bildet. Er tritt ab dem Moment auf, wenn die beiden geraden Bauchmuskeln zur Seite gedrückt werden, um mehr Platz für die Gebärmutter zu schaffen. Dieser Spalt ist zwischen zwei und zehn Zentimetern lang. Innerhalb der ersten Monate nach der Schwangerschaft sollte sich der Spalt von alleine schließen, allerdings kann an dieser Stelle schon mit gezieltem Training nachgeholfen werden. Denn für die meisten Mütter ist die Rektusdiastase eher ein kosmetisches Problem. Überschüssiges Gewebe und Haut können im vorderen Bauchbereich hervorstehen. Es gibt aber auch Mütter, für die das richtige Schmerzen im Bereich der Bandscheibe und im restlichen Rücken bedeutet. Da ist es sehr sinnvoll, so schnell es geht, etwas dagegen zu tun, denn Probleme an der Bandscheibe zeigen sich oft erst nach einigen Jahren. Wenn Mütter über nur sehr wenig Bauchmuskulatur verfügen, muss der Rücken die ganze Arbeit übernehmen und auch das kann langfristig zu Rückenproblemen führen. 

Worauf achten wir im Training besonders?

Übungen, die zum Beispiel die gerade Bauchmuskulatur betreffen, fallen erstmal raus, denn die bewegen den Rumpf. Dadurch kann sich die Rektusdiastase noch weiter vergrößern. Auch Crunches sind erstmal nicht sinnvoll, weil sie zum einen die geraden Bauchmuskeln, zum anderen den Beckenboden belasten.  

An schwere Gewichte, wie es im CrossFit oft üblich sind, tasten wir uns nach und nach ras. Der Fokus liegt erstmal darauf, dass die Mamas in Bewegung kommen und wieder Kraft aufbauen. Denn meist ist es ja so, dass die Mamas schon während der Schwangerschaft nicht mehr viel Sport machen und somit Kraft und Ausdauer sehr schnell verschwindet. Kraft und Ausdauer, die sie aber brauchen, um ihr Kind zu heben, zu tragen, hinter ihm herzulaufen oder auch mit ihm zu spielen. 

Auch das Thema Ernährung spielt eine große Rolle, wenn Mütter Gewicht verlieren wollen. Große Crash-Diäten sollten dabei aber nicht gemacht werden, weil das schlecht für die Milchproduktion ist. Stattdessen sollten Mütter lieber auf eine ausgewogene Ernährung achten, viel Obst und Gemüse und Vollkornprodukte essen.

Du hast Deinen Rückbildungskurs abgeschlossen und weißt aber nicht, wie Du weitermachen sollst?

Du merkst die ersten körperlichen Beschwerden die noch von der Schwangerschaft rühren oder durch die neuen Belastungen mit dem Kind?

Du möchtest wieder in Form kommen und fit werden?

Du hast keine Lust auf Tüdelüü-Training sondern willst endlich wieder richtig was für Dich tun?

Du möchtest Deine Rückenschmerzen loswerden?

Du möchtest Dich mit anderen Müttern austauschen und in Kontakt kommen?

Dann starte bei unseren Make Mama Strong Again Training, was auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird.

Übersicht der Krankenkassen:

ACTIMONDA Krankenkasse: pro Jahr bis zu 300,- Euro
AOK Nordwest: 2x pro Jahr 80 %, maximal 250,- Euro pro Kurs
AOK Rheinland/Hamburg: 2x pro Jahr 75,- Euro
Barmer: 2x pro Jahr 75,- Euro
Bergische Krankenkasse: 2x pro Jahr 500,- Euro
BIG direkt gesund: 2x pro Jahr 120,- Euro
BKK Continentale: bis zu 250,- Euro im Jahr
BKK Dürkopp/Adler: 2 x pro Jahr 80%, bis zu 160,- Euro
BKK Euregio: 2x pro Jahr 100,- Euro
BKK exklusiv: 2x pro Jahr 200,- Euro
BKK Gildemeister/Seidensticker: 2x pro Jahr bis zu 75,- Euro
BKK Novitas: 2x pro Jahr 80 %, maximal 300 Euro pro Kurs.
BKK ProVita: 2x pro Jahr 80% bis zu 203,- Euro
BKK R + V: 2x pro Jahr 80% bis zu 80,- Euro
BKK VBU: 2x pro Jahr 80%, bis zu 400,- Euro
BKK VDN: 2x pro Jahr 100,- Euro
DAK: 2x pro Jahr 80% bis zu 75,- Euro
Hanseatische Krankenkasse: 2x pro Jahr 80% bis zu 75,- Euro
HKK: 2x pro Jahr 80%, bis zu 100,- Euro
IKK classic: 2x pro Jahr 90,- Euro
Kaufmännische Krankenkasse: 2x pro Jahr 90% bis zu 80,- Euro
Knappschaft: 2x pro Jahr bis zu 80,- Euro
Techniker: 2x pro Jahr 75,- Euro
VIACTIV: pro Jahr 200,- Euro

Du willst Deine Ziele erreichen? Wir wollen das auch!

Wir wünschen uns, dass CrossFit dir hilft und gut tut, sodass Du neue Ziele erreichst. Zum Beispiel einen neuen persönlichen Rekord aufstellst, dich im Alltag einfach besser fühlst oder Gewicht verlierst. Wir wissen, dass das allein manchmal schwierig sein kann. Fall Du Hilfe brauchst, sprich uns gerne an. Wir setzen uns gerne mit Dir zusammen und helfen Dir, Dein Ziel zu erreichen.

Die Autoren

crossfit-mit-schmackes-team

Wir sind Hannah, Janice und Jan – CrossFit-Süchtige, Technikfanatiker und Bewegungsliebhaber.

Wir möchten dir helfen, dass du dich gesund ernähren, in deinem Körper wohlfühlen und schmerzfrei durch den Alltag gehen kannst.

#MachEtEinfach

 

Wir sitzen uns den Po platt

Wir sitzen uns den Po platt

Er ist prall, rund und versichert: JLos Po. So ein Exemplar hat nicht jeder und auch Instagram-Po-Mädels mussten ordentlich dafür arbeiten. Denn das ist das Gute: du kannst etwas dafür tun, dass du so einen Po bekommst. Mit den richtigen Übungen und der Ernährung...

mehr lesen
Mach nicht immer nur deine Lieblingsübungen

Mach nicht immer nur deine Lieblingsübungen

Bei den Männern ist es das Brust- Bizepstraining, bei den Frauen oft Bauch-, Beine- und Poübungen. Jeder hat so seine Lieblingsübungen und -regionen, die er beim Training bearbeitet. Aber das kann zu Dysbalancen im Körper führen, die dir im Alltag Probleme machen...

mehr lesen
Es muss nicht immer Vollgas sein

Es muss nicht immer Vollgas sein

Sechsmal die Woche Training, immer voll dabei. Schwere Gewichte bewegen, ein hektisches Workout bis zum völligen Muskelversagen. Wer so trainiert, tut seinem Körper auf lange Sicht nichts Gutes.Sport und Bewegung sind gut und wichtig für den Körper und das Ziel des...

mehr lesen

Sonst noch Fragen?

Dann schreib uns gern!

Einwilligung zur Datenverarbeitung

12 + 12 =

Haende-schwarz

© 2019 CrossFit mit Schmackes. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz